Das globale Netzwerk für Demokratie

Tunesien, 10 Jahre nach dem arabischen Frühling - Interview mit Dr. Moncef Marzouki

Fördern Sie uns

ALTRUJA-BUTTON-EPPE-DE

Informieren

Sie sich mit unserem Newsletter über direkte Demokratie in der Welt!

Subscribe

Tunesien, 10 Jahre nach dem arabischen Frühling - Interview mit Dr. Moncef Marzouki

14-04-2021

Wie steht es um die Demokratie in Tunesien, dem Geburtsort des Arabischen Frühlings, zehn Jahre danach? Wir sprachen mit dem ersten demokratischen Präsidenten Tunesiens, Dr. Moncef Marzouki.

Zehn Jahre ist es her, dass die Revolutionen und Aufstände des arabischen Frühlings über den Nahen Osten und Nordafrika hinwegfegten. Der Ausgangspunkt dieser Proteste war in Tunesien in der kleinen Stadt Sidi Bouzid gegeben, wo sich ein lokaler Verkäufer, Mohammed Bouazizi, selbst in Brand setzte, um gegen die Ungerechtigkeiten und Demütigungen des Polizeistaats zu protestieren. Hunderttausende gingen nach seinem Tod aus Protest auf die Straße und läuteten nach 24 Jahren das Ende des Ben-Ali-Regimes ein. Über den Übergang Tunesiens zur Demokratie und das Erbe der Jasmin-Revolution sprachen wir mit Dr. Moncef Marzouki, einem prominenten Menschenrechtsaktivisten und dem ersten Präsidenten eines demokratischen Tunesiens. Unter seiner Führung wurde eine neue demokratische Verfassung ausgearbeitet und der Weg zu demokratischen Wahlen geebnet.

Impressum

Democracy International ist ein eingetragener Verein (e.V.) mit Sitz in Deutschland

Gürzenichstraße 21 a-c
50667 Köln
Deutschland
Tel: +49 (0) 221 669 66 50
Fax: +49 (0) 221 669 66 599
Email: contact@democracy-international.org

Amtsgericht Köln
VR-Nr. 17139

Zum vollständigen Impressum

Bankverbindung

Democracy International e.V.
IBAN: DE 58370205000001515101
BIC: BFSWDE33XXX

Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 1515101
BLZ: 37020500

Informieren

Sie sich mit unserem Newsletter über direkte Demokratie in der Welt!

Subscribe

Folgen Sie uns!